Header Image

Emmy Förster

Hastily Assembled Games & Women Techmakers Scholar

Emmy-Charlotte Förster hat sowohl Informatik (B.Sc./M.Sc.) als auch
Mathematik (B.Sc./M.Sc) studiert und später zusätzlich auch einen
Lehramtsbachelor (B.A.) abgeschlossen. Neben ihrer Forschung engagierte
sie sich stets für die Förderung von Frauen in der Informatik. Für
dieses Engagement und ihre akademischen Leistungen wurde sie u.a. als
Scholar für Googles Women Techmakers Program ausgewählt, in dem weltweit
Nachwuchswissenschaftlerinnen aus der Informatik ausgezeichnet und
gefördert werden.

Da Emmy von gewöhnlichen 3D-Spielen am Bildschirm häufig schlecht wird,
hatte ihre Forschung im Bereich Virtual Reality immer auch eine
persönliche Motivation. Gerade in VR sieht sie die Möglichkeit endlich
auch actionreiche 3D-Spiele ganz ohne Übelkeit erleben zu können. Denn
obwohl der Begriff Simulatorkrankheit noch immer stark mit VR verbunden
wird, liegt dies vor allem am Design der Inhalte. Es sind zwar wichtige
Grundregeln bekannt, diese werden aber häufig, gerade von „robusteren“
Entwicklern, nicht beachtet und schließen so Benutzergruppen aus – eine
Entwicklung die zuvor bereits in klassischen 3D-Spielen am Bildschirm zu
beobachten war.

Emmy wird zeigen wie das passiert, warum besonders Frauen betroffen sind
und wie sie das in ihrem EXIST-geförderten Spiele-Entwicklerstudio
„Hastily Assembled Games“ vermeiden möchte.